Interview Christina „Christl“ Feierabend

Die 28jährige Christina „Christl“ Feierabend ist Studienrätin am Ohm Gymnasium in Erlangen und spielt erfolgreich in der 1. Bundesliga Tischtennis für den Oberbayerischen Verein TSV Schwabhausen.

Ihr Abitur schloss sie mit der Endnote 1,1 ab, das Staatsexamen an der LMU in München im Lehramt für Gymnasien in den Fächern Französisch u. Geschichte mit 1,29, den Bachelor in Kommunikationswirtschaft mit 1,3 und den Master in Kommunikationswirtschaft mit 1,4. Durchschnittsnoten, wovon andere nur träumen.

Trotz der intensiven Ausbildung mit Doppelstudium gelang es Christl Feierabend, Spitzensport zu treiben. Sie ist ehem. Deutsche Tischtennis-Jugendmeisterin im Doppel und mehrfache bayerische Meisterin in den Schüler- Jugend- und Erwachsenenklassen. Joachim Day spricht mit Christl Feierabend über ihre Karriere, den schmalen Grat von Ausbildung und Spitzensport, über ihre Teamkolleginnen beim TSV Schwabhausen, über die „Macher“ des TSV Schwabhausen und über den Damen-Tischtennissport im Allg. u.a. bzgl. der Zuschauer-Misere und Verbesserungsvorschläge.