Iris Berben – Rede zum Thema „Gut.es zu tun“

Iris Berben ist einer der ganz großen Stars unter den Deutschen Schauspielern. Ihre unzähligen Rollen schrieben Geschichte: „Sketchup“, „Rosa Roth“, „Die Patriarchin“, „Die Mauer – Berlin ´61“, „Buddenbrocks“, „Krupp – Eine deutsche Familie“, „Anleitung zum Unglücklichsein“, „Der Wagner-Clan“, „Sternstunde ihres Lebens“, „Das Zeugenhaus“ usw.. Aufgrund ihrer von Kollegen und Zuschauern gleichermaßen geschätzten Leistungen vor der Kamera, wurde die 64jährige mit allen möglichen Auszeichnungen bedacht: „Goldene Kamera“, „Bambi“, „Bundesverdienstkreuz“ (1. Klasse), „Goldene Europa“, „Goldene Romy“, „Bayerischer Verdienstorden“, „Berliner Bär“, „Adolf-Grimme-Preis“, „Europäischer Kulturpreis“ und „Erich-Kästner-Preis“. Iris Berben, die Schauspielerin, die Autorin und die Frau, die sich gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und für das Existenzrecht Israels in sicheren Grenzen engagiert („Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden“):