Veranstatlungshinweise für Juni 2014

Wie bereits angekündigt, am Samstag, 28. Juni, tritt „Sound Mash“ mit vielen anderen Bands beim Eisolzrieder GADA-Festival Church´s Hill auf. Und nun kommen wir zu weiteren Veranstaltungstipps im Juni:

– Am Freitag, 6. Juni geht´s wieder heiß her in der Dachauer Altstadt: „Jazz in allen Gassen“ inkl. Shopping-Night wird das Publikum wieder fesseln. Eine Nacht –

7 Bühnen – 8 Bands und das für 5 Euro – was will man mehr.

Wir kommen zu einigen Veranstaltungstipps vom Dachauer Wasserturm und beginnen mit der

– 5. Großen Gemeinschaftsausstellung „Klangfarben – Klangbilder – Klangräume, die am 5. Juni eröffnet wird und bis 29. Juni andauert. Ca. 30 Künstler und Künstlerinnen bringen in ihren Ausstellungsbeiträgen auf ihre persönliche Weise zum Ausdruck, wie sie musikalische Erlebnisse in ihrem bildnerischen Schaffen umgesetzt haben.

In Bildern und Skulpturen werden Stimmungen zum Ausdruck gebracht, die beim Betrachter natürlich eigene Reaktionen hervorrufen.

– Am Freitag 6. Juni gibt´s „Rock im Turm“ mit der Band „BOXHEAD“. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen!

– Am Samstag, 14. Juni, wieder ein Konzert im Wasserturm. Ilona Wolf und Michael Schpors präsentieren Songs und Lieder des 20. Jahrhunderts von George Gershwin, Kurt Weill und Friedrich Holländer.

– Beim 3. Konzert im Dachauer Wasserturm am Samstag 21. Juni treten Ulrich Herkenhoff an der Panflöte und Konrad Huber an der Gitarre auf

– Und zuguterletzt kommen wir zum 4.Konzert im Dachauer Wasserturm: Am Samstag, 28. Juni von 15 Uhr bis 20 Uhr ist Bayerische Volksmusikzeit: Robert Gasteiger und die Kindertanzgruppe der D’Ampertaler treten auf:

„Sitt‘ und Tracht der Alten wollen wir erhalten“, diesem Leitspruch folgen sowohl die Erwachsenen, wie auch die Jugend der D’Ampertaler Dachau. Der Volkstrachten-Erhaltungsverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur die Sitten und Bräuche der Alten zu pflegen, sondern über ihre Jugendleiter diese auch an die Jungen weiterzugeben. Tracht, Brauchtum, Tradition und Jugendarbeit wird im Verein gepflegt und gelebt. Dazu gehören auch das Erlernen der Volkstänze und Volkslieder, das Spielen echter Volksmusik und der Gebrauch der heimischen Mundart.